RSS

Archiv des Autors: Reiner

Eigene Formen erstellen

In PP lassen sich bekanntlich Formen einfügen in der Art eines Kreises, Vierecks, Pfeile usw. Weniger bekannt ist jedoch die Möglichkeit, diese Formen auf eine besondere Art zu bearbeiten (ab PP2013). Das Vorgehen ist wie folgt:

  1. Man fügt eine Form (z.B. ein Rechteck) in die Folie ein (Bild1)
  2. Solange die Form markiert ist, ist auch die Formatleiste für diese Objekte sichtbar. Es sollte dabei auch ein spezielles Symbol (zwei ineinanderlaufende Kreise) sichtbar sein. Wenn nicht, dann die Schnellstartleiste anpassen und das Symbol Formen zusammenführen drauflegen (Bild2)
  3. Nun eine zweite Form einfügen (z.B. einen Pfeil) und diesen auf das Rechteck ziehen. (Bild3)
  4. Jetzt (Wichtig) das Rechteck markieren und mit gedrückter Großschreibtaste zusätzlich den Pfeil. Jetzt ist das Symbol für Formen zusammenführen aktiv (Bild3)
  5. Klappt man es auf, erscheinen mehrere Möglichkeiten der Bearbeitung. Hier ist Subtrahieren gewählt, wobei die zweite Form (Pfeil) von der ersten Form (Rechteck) abgezogen wird. Dabei entsteht ein „Loch“ in Form des Pfeiles in der Ursprungsform (Bild4). Ab Office 365 ist auch eine Vorschau des Effektes möglich, wenn man draufzeigt.

Wichtig hierbei ist, dass die Form, die man behalten möchte als erstes markiert wird und danach die andere(n) Form(en). (Bild5)

Bild 1

pp1

Bild 2

pp2

Bild 3

pp3

Bild 4

pp4

Bild 5

pp5

Advertisements
 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 13. November 2018 in Powerpoint

 

Automatische Nummerierung in gefilterter Liste

Bei einer Kunden-, Artikel-, Telefon- oder sonstigen Liste kommt es natürlich vor, dass Einträge ausgeblendet werden. Hat man eine Nummerierung vorgenommen, so wird diese bei einer Standardnummerierung nicht in Reihenfolge sondern unterbrochen angezeigt. (statt 1,2,3,4,5.. steht dort 3,11,42,56…).

Um auch bei einer Filterung immer die 1,2,3-Reihenfolge zu erhalten, wird eine Formel benötigt.

Beispiel der ungefilterten Tabelle:

liste 1

Beispiel der gefilterten Tabelle (absteigend sortiert, gefiltert nach München und Leipzig)

liste 2

Formel:

=TEILERGEBNIS(3;$H$2:H2)

Im Teilergebnis mit der Option 3 wird die Funktion Anzahl2 benutzt. Bei der Anzahl2 werden die ausgeblendeten Zeilen nicht mitgezählt, so dass immer eine „normale“ Reihenfolge der Nummerierung entsteht.

Wichtig hierbei ist, dass die erste Zelle der zu filternden Spalte fixiert (Dollarzeichen) wird (hier $H$2) und die variable Zelle (hier ebenfalls H2) an der gleichen Stelle beginnt. Dann die Formel über die gesamte Spalte nach unten ziehen und filtern

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 12. November 2018 in Excel

 

Spur zum Vorgänger

Excel bietet die Möglichkeit die Spur von einer Formelzelle zum Vorgänger per Pfeil anzuzeigen. Eigentlich eine sehr praktische Sache, aber wo sind die Formeln alle und wie kann man das über alle Formeln sofort erreichen?

Vorgehen:

  1. in einer leeren Zelle ein Gleichheitszeichen (=) eingeben und das gesamte Tabellenblatt markieren
  2. Fehlermeldungen ignorieren
    1. Die Formel sieht dann so aus: =1:1048576
  3. Jetzt zweimal Spur zum Vorgänger anklicken und alle Formeln zeigen die Spur zum Vorgänger

excel_spur

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 12. November 2018 in Excel

 

Datenbank aus Excel einfügen

 

Daten aus Excel in Word einfügen

Möchte man Daten aus einer Ecxeltabelle in Word einfügen, so geht das recht einfach über die Zwischenablage.

  1. In Excel die Daten markieren
  2. Rechte Maustaste Kopieren (oder STRG-C)
  3. In Word rechte Maustaste Einfügeoptionen – gewünschte Option wählen (oder STRG-V und anschließend die Option wählen)

 

Das funktioniert auch einwandfrei. Was aber, wenn man nicht alle Daten benötigt? Man kann in Excel mittels des Autofilters die Daten filtern und nur diese mittels der Zwischenablage einfügen. Das hat jedoch den Nachteil, dass die Daten nicht aktualisiert werden, wenn Änderungen erfolgen.

 

Lösung: Die Daten als Datenbank einfügen.

Vorgehen:

  1. In Word zur Schnellstartleiste den Befehl Datenbank einfügen hinzufügen
  2. Diesen Befehl anschließend anklicken und Daten importieren wählen
  3. Die Datenbank wählen und darauf achten, dass die Option Erste Datenrehe enthält Spaltenüberschriften aktiviert ist
  4. Man könnte jetzt die Daten schon übernehmen, kann aber auch Abfrageoptionen nutzen, um Datensätze zu filtern
  5. Hier die gewünschten Kriterien festlegen (auf UND und ODER achten) evtl. noch sortieren und Felder auswählen
  6. Setzt man das Häkchen bei: Als Feld einfügen, lassen sich die Daten bei einer Änderung in der Exceltabelle mittels F9 (vorher ganze Tabelle markieren) aktualisieren

 

Schulungscenter Pohlmann
Wiesenweg 2
21365 Adendorf

Tel.: 04131/ 28 44 600

Fax: 04131/ 28 45 612

Web: http://scp-pohlmann.de  

 

 

  

 

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 29. April 2013 in Excel, Word

 

Europa und die Speisung der Armen

 

Wehe den der böses denkt!

10 Männer – ein Grieche, ein Italiener, ein Franzose, ein Portugiese, ein Spanier, ein Zypriot, ein Finne, ein Österreicher, ein Holländer und ein Deutscher treffen sich regelmäßig zum Essen. So war es auch wieder in der letzten Woche.
Die Rechnung für alle zusammen betrug genau 500,00 Euro, denn man speiste schon sehr gern auf hohem Niveau. Die Gäste zahlten ihre Rechnung wie wir unsere Steuern und das sah ungefähr so aus:

Vier Gäste (der Grieche, der Portugiese, der Spanier und der Italiener) zahlten nichts.
Der Zypriot zahlte 1 Euro.
Der Franzose 5 Euro.
Der Österreicher 50 Euro.
Der Finne 80 Euro.
Der Holländer 100 Euro.
Der Zehnte (der Deutsche) zahlte 264 Euro.

Das ging schon eine ganze Weile. Immer wieder trafen sie sich zum Essen und alle waren zufrieden.
Bis der Wirt Unruhe in das Arrangement brachte in dem er vorschlug, den Preis für das Essen um 50 Euro zu reduzieren. Weil Sie alle so gute Gäste sind! Wie nett von ihm!
Jetzt kostete das Essen für die 10 nur noch 450 Euro, aber die Gruppe wollte unbedingt beibehalten so zu bezahlen, wie das bisher üblich war. Dabei Änderte sich für die ersten vier nichts, sie aßen weiterhin kostenlos.

Wie sah es aber mit den restlichen sechs aus? Wie konnten sie die 50 Euro Ersparnis so aufteilen, dass jeder etwas davon hatte? Die sechs stellten schnell fest, dass 50 Euro geteilt durch sechs Zahler 8,33 Euro ergeben.
Aber wenn sie das von den einzelnen Teilen abziehen würden, bekämen der fünfte und der sechste Gast noch Geld dafür, dass sie überhaupt zum Essen gehen.
Also schlug der Wirt den Gästen vor, dass jeder ungefähr prozentual so viel weniger zahlen sollte wie er insgesamt beisteure.

Er setzte sich also hin und begann das für seine Gäste auszurechnen. Heraus kam folgendes:

der Zypriot, ebenso wie die ersten vier, zahlte ab sofort nichts mehr (100% Ersparnis).
Der Franzose zahlte 3 statt 5 Euro (40% Ersparnis).
Der Österreicher zahlte 45 statt 50 Euro (10% Ersparnis).
Der Finne zahlte 72 statt 80 Euro (10% Ersparnis).
Der Holländer zahlte 90 statt 100 Euro (10% Ersparnis).
Der Deutsche zahlte 239 statt 264 Euro (11% Ersparnis).

Jeder der sechs kam bei dieser Lösung günstiger weg als vorher und die ersten vier aßen immer noch kostenlos. Aber als sie vor der Wirtschaft noch mal nachrechneten, war das alles doch nicht so ideal wie sie dachten.

Ich habe nur 2 Euro von den 50 Euro bekommen! sagte der Franzose und zeigte auf den Deutschen, Aber er kriegt 25 Euro!
Stimmt!, rief der Zypriot, Ich habe nur 1 Euro gespart und er spart mehr als zwanzigmal so viel wie ich.
Wie wahr!!, rief der Österreicher, Warum kriegt er 25 Euro zurück und ich nur 5? Alles kriegen mal wieder die reichen Deutschen!
Moment mal riefen da der Grieche, der Portugiese, der Spanier und der Italiener aus einem Munde, Wir haben überhaupt nichts bekommen. Das System beutet die Ärmsten aus!!
Und wie aus heiterem Himmel gingen die neun gemeinsam auf den Deutschen los und verprügelten ihn.

Am nächsten Abend tauchte der Deutsche nicht zum Essen auf. Also setzten sich die übrigen 9 zusammen und aßen ohne ihn. Aber als es an der Zeit war die Rechnung zu bezahlen, stellten sie etwas Außerordentliches fest: Alle zusammen hatten nicht genügend Geld um auch nur die Hälfte der Rechnung bezahlen zu können!

Und wenn sie nicht verhungert sind, wundern sie sich noch heute

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 13. April 2013 in Dies und das

 

Suche nach Unterstützung Teil 4

Hier geht es mit dem guten Petruschka weiter. Er fragt in einem Threed nach, der schon Ende 2011 gelöst wurde.

Hier also seine Beiträge (alle in der richtigen Reihenfolge mit Antworten):

  1. AW: Sammelthema: Windows 7 Service Pack 1 Installation / Probleme

    halooo, karibik 02
    hast du installionsproblemme gehabt oder weiss der welche hatte???

  1. AW: Sammelthema: Windows 7 Service Pack 1 Installation / Probleme

    haloooo master X,
    bist du erfolg reich geworden??

  1. AW: Sammelthema: Windows 7 Service Pack 1 Installation / Probleme

    halooo thl 1966,
    gibt es so eine seite auch in deutsch???
    ich hab nähmlich das problem!!

  1. AW: Sammelthema: Windows 7 Service Pack 1 Installation / Probleme

    haloooo computerfan,
    bist du erflogreich geworden????
    und wie???

  1. AW: Sammelthema: Windows 7 Service Pack 1 Installation / Probleme

    Hallo petruschka,

    warum fragst Du in diesem alten Strang nach? Was für ein Problem hast Du?

    Liebe Grüße

  1. AW: Sammelthema: Windows 7 Service Pack 1 Installation / Probleme

    ich dachte hab was gefunden, die ähnliche probleme hatte und erfolgreich waren!!!
    war das falsch??

  1. AW: Sammelthema: Windows 7 Service Pack 1 Installation / Probleme

    Hallo petruschka,

    jetzt weiß ich wieder! Das war Dein Problem:

    fehelrcode 80010108

    Ich befürchte, Dein Netbook ist inzwischen so kaputt optimiert, daß nur eine Neuinstallation helfen könnte.

    Außerdem ist es meistens so, daß User, deren Problem gelöst ist, sich hier erst wieder melden, wenn ein neues Problem auftritt.

    Liebe Grüße

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 15. März 2013 in Dies und das

 

Die Suche nach Unterstützung Teil 3

Problem Nummer 3:

 

  1. geschütztes internet

    halooo,
    was sollte und brauch ich alles, um ein ganz rund um sicheres und geschütztes und gutes internet zu haben,
    ganz frei von z. b. Werbung, Abzocker- und Abofallen, Datenspionage, Spam, Malware, Spybot, Trojaner, Hackern, Viren, Würmer und co, und Internet-, Pc-, Zugangsdaten- und Phishing- Schutz und alles so weiter, was es noch gibt und wie es heisst, so wie z. b. leere, alte und doppelte Datein, ganz und sicher zu löschen und alles aufzuräumen ist!
    am besten in deutsch und kostenlos und einfach erklärt ist
    und für windows 7 starter, 32 Bit und noteboock! und ich hab wlan anschluss und mozilla firefox!
    op das als info reicht? sonst schreib ich gern, mehr wenn ich weiss was!!!
    vielen dank
    petruschka

  1. AW: geschütztes internet

    Internetzugang deaktivieren und Brain.exe (siehe Google) auf 100% setzen.
    Um auf Nr. sicher zu gehen am Besten Win 3.xx einsetzen.

    Sorry-die besten Maßnahmen helfen nichts wenn der User vor dem Rechner diese doch wieder deaktiviert – abgesehen daß es keinen 100% Schutz gibt

  1. AW: geschütztes internet

    haloooo,
    vielen dank,
    hab mich wohl verdrückt, es gehört unter windows 7:
    werd es mal mit brain versuchen,
    aber ich glaub ich hatte beim andern rechner schon mal
    und es wurde schlimmer oder es hatt nichts gebracht, aber vielleicht ist es diesmal anders!!!
    petruschka

  1. AW: geschütztes internet

    http://brain.yubb.de/

    Liebe Grüße

  1. AW: geschütztes internet

    Vorsichtshalber folgenden => Download durchführen!

  1. AW: geschütztes internet

    ist schon lustig hier. Nach Durchführung von Vorschlag oben, dann offline nutzen.

    Das was du erwartest, Petruschka, geht einfach nicht.
    Brain.exe ist schon wirklich immer notwendig. Firewall, Virenscanner zusätzlich und darauf achten, nicht auf jeden Link zu klicken.
    Es gibt viele verseuchte Seiten im www. Trotz aller Vorsicht wird es 100% Schutz bei Nutzung des www nicht geben. Fast regelmäßig tauchen Fehlermeldungen zu den verschiedenstens Programmen/Tools auf. Ist eine Lücke gestopft, taucht die Nächste auf.

  1. AW: geschütztes internet

    Damit Petruschka nicht nach einer Weile nach einem Downloadlink für die Software, die er früher schon mal hatte, fragt:

    Brain.exe meint „eigenes Gehirn einschalten“!

  1. AW: geschütztes internet

    Wie (un)geschützt das Internet ist, zeigt ein Hackerangriff sogar bei einem Unternehmen, das Sicherheitssoftware vertreibt:
    http://www.pcwelt.de/forum/sicherhei…d-gehackt.html

  1. AW: geschütztes internet

    halllooo seewolf PK,
    vielen dank,
    selbst ist man dort auch nicht sicher schade,
    also antivir lassen oder avast installieren,
    antivir ist bei mir im moment eh komisch, braucht für einen durchlauf stunden, für wenige prozente %, obwohl ich nichts geändert hab!!!
    grüssse
    petruschka

  1. AW: geschütztes internet

    Zitat von SeewolfPK

    Wie (un)geschützt das Internet ist, zeigt ein Hackerangriff sogar bei einem Unternehmen, das Sicherheitssoftware vertreibt:
    http://www.pcwelt.de/forum/sicherhei…d-gehackt.html

    Die PC-Welt Homepage ist Ende Januar d.J. selbst Ziel eines Hackerangriffs geworden.

    http://www.heise.de/security/meldung…t-1792716.html

    Mein Firefox hatte das damals gemeldet – und ich hab‘ das für einen Scherz gehalten! Da war meine brain.exe auch nicht State Of The Art. Danach habe ich den Rechner sofort mit einem BackUp zurückgesetzt.

    Liebe Grüße

  1. AW: geschütztes internet

    ich weiss das es nicht gibt

  1. AW: geschütztes internet

    Zitat von petruschka

    ich weiss das es nicht gibt

    Hm? Natürlich gibt es ein eigenes Gehirn.

  1. AW: geschütztes internet

    schade das man im hilfe forum auch nicht ganz sicher sein kann

  1. AW: geschütztes internet

    Gibt ja die Maßnahme der Schutzhaft…viell. eine sinnvolle Option für petruschka.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 15. März 2013 in Dies und das